Dr. Jens-Sören Schröder

Dr. Jens Sören Schröder

Dr. Jens-Sören Schröder
Rechtsanwalt

Johannes-Brahms-Platz 1
20355 Hamburg
Tel. (040) 80 00 48 – 0
Fax (040) 80 00 48 – 111
E-Mail jens-soeren.schroeder(at)jnp.de

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaft an den Universitäten Hamburg und Kiel
  • Referendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg
  • Rechtsanwalt seit 1994
  • Insolvenzverwalter seit 1996
  • Promotion im Insolvenzrecht

Fremdsprachen

  • Englisch

Mitgliedschaften

  • VID Verband Insolvenzverwalter
    Deutschlands e.V.
  • Norddeutsches Insolvenzforum
    Hamburg e.V.
  • Hamburgischer Anwaltverein e.V.

Empfehlungen

JUVE-Handbücher Wirtschaftskanzleien:
regelmäßig „häufig empfohlener Verwalter“

Ausgewählte Referenzverfahren

(alphabetische Reihenfolge)

Baumarkt Max Bahr GmbH & Co. KG,
Bundesweiter Baumarktbetreiber mit über 3.000 Arbeitnehmern an 78 Standorten; mehrmonatige Betriebsfortführung; Verfahren läuft noch.

COMTRADE, börsennotierte Aktiengesellschaft mit vier insolventen Tochtergesellschaften aus dem Bereich IT-Leasing; teilweise übertragende Sanierung.

Div. Unternehmen aus der maritimen Wirtschaft
Zahlreiche Einschiffsgesellschaften mit Schiffsbetrieb und Schiffsveräußerung.
Mehrere Reedereien, darunter auch Eigensanierung im Schutzschirmverfahren.

HAASE Energietechnik AG & Co. KG, Produzent und Betreiber von umwelttechnischen Anlagen mit 270 Arbeitnehmern, übertragende Sanierung nach mehrmonatiger Betriebsfortführung mit weitgehendem Arbeitsplatzerhalt.

Intercare Gebäudereinigung GmbH & Co. KG, Bundesweites Gebäudereinigungs- unternehmen mit knapp 2.000 Arbeitnehmern, Betriebsfortführung, übertragende Sanierung mit vollständigem Arbeitsplatzerhalt.

MSF Master Star Funds Deutsche Vermögensfonds I AG & Co. KG, Kapitalanlagefonds mit bundesweit über 7.000 Gläubigern, Abwicklungsanordnung der BaFin gemäß § 37 KWG.

Normteilwerk Blohm GmbH & Co. KG, Produktionsbetrieb mit über 100 Arbeitnehmern, übertragende Sanierung nach mehrmonatiger Betriebsfortführung mit vollständigem Arbeitsplatzerhalt.

Stiftung Hamburgisches Krankenhaus Edmundtsthal-Siemerswalde, Krankenhaus mit zwei Kliniken und über 300 Arbeitnehmern, übertragende Sanierung nach vierjähriger Betriebsfortführung mit fast vollständigem Arbeitsplatzerhalt.

UfA-Theater GmbH & Co. KG, Bundesweites Kinounternehmen mit über 1.000 Arbeitnehmern an 40 Standorten, Betriebsfortführung; übertragende Sanierung mit fast vollständigem Arbeitsplatzerhalt.

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Hamburger Kommentar zum Insolvenzrecht, Hrsg. A. Schmidt, §§ 16 – 25 InsO ([drohende] Zahlungsunfähigkeit, Überschuldung, vorläufige Insolvenzverwaltung; Bearbeiter: Jens-Sören Schröder), §§ 135, 136 InsO (Insolvenzanfechtung bei Gesellschafterdarlehen und stiller Gesellschaft; Bearbeiter: Jens-Sören Schröder), 6. Auflage, Köln 2017
  • Die Ausgliederung eines einzelkaufmännischen Unternehmens im Insolvenzplanverfahren: Rechtliche Grundlagen und Praxisbericht (Bearbeiter: Jens-Sören Schröder und Hans-Joachim Berner), NZI 2017, 837 ff.
  • Schutzschirmbescheinigung nach § 270b InsO: Anforderungen an die Person des Ausstellers (Bearbeiter: Jens-Sören Schröder und Kristina Schulz), ZIP 2017, 1096 ff. 
  • Die Fortführungsprognose im Rahmen der Überschuldungsprüfung (Bearbeiter: Jens-Sören Schröder) in: Festschrift für Thomas Wehr zum 65. Geburtstag, Köln, 2013, S. 27 ff.
  • Die Reform des Eigenkapitalersatzrechts durch das MoMiG (Bearbeiter: Jens-Sören Schröder), Köln, 2012
  • Die Prüfung der Fortführungsaussichten in Krise und Insolvenz (Bearbeiter:  Jens-Sören Schröder), InsVZ 2010, 3 ff.

Auswahl aktueller Vorträge

Insolvenzgutachten in Zeiten des ESUG, RWS-Seminar, Dr. Jens-Sören Schröder zusammen mit RiAG Dr. Andreas Schmidt

Schiffsfinanzierung in Krisenzeiten – Restrukturierung, Insolvenz, Verwertung
RWS-Seminar, Dr. Jens-Sören Schröder zusammen mit Rechtsanwalt Dr. Stefan Rindfleisch